Was ist Osteopathie?

Definition   Osteo (griechisch)= Knochen , – pathie  (griechisch „pathos“) = Leiden.
Osteopathie ist eine manuelle Therapieform der nicht-konventionellen Medizin.

Behandlung    Ein Ersttermin dauert mindestens 50 Minuten für Untersuchung, Fallgeschichte und Behandlung. Weitere Termine werden, je nach Selbstheilungskräften, oft erst nach einigen Wochen gebucht. Im Unterschied zur rein muskulo-skelettalen Physiotherapie werden alle Organsysteme mit einbezogen. Der Körper wird stets als Einheit behandelt:

  • Strukturelle Osteopathie
    Behandlung des Bewegungsapparates, d.h. Knochen, Muskeln, Gelenke, Bänder, Faszien,  Wirbelsäule, Knorpel und Sehnen
  • Craniale Osteopathie
    Behandlung des Schädels (= Cranium), mit Nervensystem, Kopf- und Kiefergelenk
Wirbelsäule in meinem Praxisraum

„It is the object of a physician to find health, anyone can find disease“ ~
„Das Ziel der Behandlerin ist die vorhandene Gesundheit zu erkennen, jeder kann Krankheiten befunden.“     ~ Andrew T. Still (1828-1917)